Herr Bürgermeister, ich hab da eine Frage!

„Wieso sind Sie Bürgermeister geworden?“

“Wie wurden Sie Bürgermeister?“

„Was macht Ihnen am meisten Spaß als Bürgermeister?“

Die Schülerinnen und Schüler der beiden fünften Klassen hatten mit ihrem Lehrer Jerome Vermaten viele Fragen vorbereitet, als sie am vergangenen Freitag Herrn Bürgermeister Heiko Schmidt im Rahmen des Politikunterrichts in der Schule begrüßen konnten.  In den vorangegangenen Stunden waren die Aufgaben eines Bürgermeisters sowie die Struktur kommunaler Entscheidungsfindung Thema. Da bot es sich an, doch einmal den Bürgermeister selbst zu fragen und die Kinder so niederschwellig an das Thema Politik heranzuführen.

Bereitwillig beantwortete er sehr ausführlich alle Fragen – auch die ganz persönlichen.

Die Gesprächsrunde wird den Kindern in sehr guter Erinnerung bleiben – besonders die Geschichte des Sonsbecker Bibers!




IMG_7161-1


IMG_7158





20211008_121950


Schulunfall - was nun?


Es ist wichtig, den Kindern und Jugendlichen schon früh die Grundlagen der Ersten Hilfe zu vermitteln, Möglichkeiten
der Hilfeleistung aufzuzeigen und sie durch Aufklärung auf Gefahrenpotenziale aufmerksam zu machen. 

Am Freitag vor den Herbstferien nahmen erneut Schülerinnen und Schüler der beiden fünften Klassen an einem Erste-Hilfe-Schnupperkurs teil, der durch die Firma Ripkens Training aus Sonsbeck durchgeführt wurde. Stefan Ripkens, selbst Notfallsanitäter im Rettungsdienst, und sein Team führten die Kinder durch den Tag, der dazu diente, Hemmungen und Ängste abzubauen, Hilfsbereitschaft und Verantwortungsbewusstsein in den Blick zu nehmen sowie Kenntnisse zur Gefahrenvermeidung, zur Vorsorge und zur unmittelbaren ersten Hlife zu vermitteln. 

Im ersten Block wurden Grundlagen gelegt, danach "der Ernstfall" geprobt. Zwei Kinder simulierten den Sturz vom Schuldach und die Schülerinnen und Schüler konnten dann zeigen, was sie bereits gelernt hatten. So setzten sie nach Einschätzung der Unfallsituation einen Notruf ab und leisteten Erste Hilfe bis der Rettungswagen eintraf und die verletzten Kinder versorgte und ins Krankenhaus mitnahm. Vanessa Ripkens, Mitglied der Crew im Rettungswagen des DRK Weeze, zeigte zuammen mit ihrem Kollegen, wie die ärztliche Versorung vor Ort aussehen kann und welche Fragen beantwortet werden müssen. 

Unterstützt wurde die Firma Ripkens Trainings von Mitarbeiterinnen der Hilfsorganisation I.S.A.R. Germany, die die Kinder mit Schminke geschickt mit blauen Flecken, kleinen Schnittwunden oder schlimmeren Kopfverletzungen ausstatteten, sodass die Gesamtsituation noch realistischer wirkte.
Am Ende des Schultages erhielten die Schülerinnen und Schüler alle eine Urkunde für ihre Teilnahme am Erste-Hilfe-Schnupperkurs. 

Einen herzlichen Dank sagen wir allen, die durch ihren engagierten Einsatz diese Schulung auch im neuen Schuljahr wieder möglich gemacht haben. Die Schülerinnen und Schüler waren sich jedenfalls einig, dass es ein toller Tag war, der deutlich gezeigt hat, wie es "in echt" sein und was jeder tun könnte.





20211008_122034


20211008_122039






Diese Website verwendet Cookies. Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste.
Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.
Datenschutzerklärung