Erster Tag der offenen Tür

Am ersten Adventswochenende verbrachten wir mit vielen Gästen unseren ersten Tag der offenen Tür in sehr schöner Atmosphäre. Unsere Schülerinnen und Schüler hatten mit ihren Lehrerinnen und Lehrern ein vielfältiges Angebot vorbereitet, um den Gästen zu zeigen, was unsere Schule und unseren Unterricht ausmacht. 
Es gab Einblicke in den Unterricht der Fächer Informatik, Biologie, Erdkunde, Deutsch, Kunst oder Sport. Darüber hinaus gab es musikalischen Darbietungen und ein lustiges "Schultheater".

Die Eltern der Schulpflegschaft verwöhnten uns mit Würstchen und Getränken.

Unter Corona-Bedingungen, 3-G-Kontrolle am Eingang, Kontaktnachverfolgung und Maskenpflicht durften wir viele interessierte Grundschuleltern mit ihren Kindern begrüßen. Mitglieder des Fördervereins sorgten mit Unterstützung der Kinder dafür, dass ein geregelter Einlass stattfinden konnte, da zeitweise Gäste wegen des großen Andrangs draußen warten mussten.

Es war für uns eine große Freude, nachdem im vergangenen Jahr kein Tag der offenen Tür möglich war,  nun miteinander einen schönen Tag verbringen und unsere Schule präsentieren zu können.

Am Ende dieses schönen Nachmittags fand der Auftakt des Lebendigen Adventskalenders an unserer Schule statt. Das erste Türchen beschäftigte sich mit der Bedeutung des Weihnachtsbaumes heute und in der Vergangenheit. Geschichts- und Religionslehrer Jerome Vermaten erinnerte an den Weihnachtsfrieden 1914. Musiklehrer Peter Mocha spielte Weihnachtslieder und die Gäste sangen gemeinsam zum besinnlichen Abschied. 



20211126_151344


20211126_153658


20211126_165519


20211126_172924
Diese Website verwendet Cookies. Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste.
Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.
Datenschutzerklärung